Endlich wieder Heimspiele!

unspecifiedDer kommende Sonntag (28.02.) hält für die Wiesel-Fans und -Spieler eine echte Besonderheit bereit: Zum ersten Mal seit dem Verlust der Wiesenstraße gibt es wieder Heimspiele im Wedding! Dank der Hilfe des Volleyballvereins TSV Wedding können die Spiele der mu12-1, mu14-1 und Herren-1 in der Sporthalle Putbusser Straße ausgetragen werden. Eine echte Erleichterung (vor allem für die Trainer), da die vielen Heimspiele in fremden Hallen doch einige Organisationskünste erforderten. Nun fehlt nur noch eins um den Heimvorteil so richtig ausschöpfen zu können: So viele Wiesel-Fans wie möglich! Das Wetter wird eh schlecht zu schlecht für einen Sonntagsspaziergang, also bringt ruhig Kind und Kegel mit in die Halle – genug Platz sollte vorhanden sein.

Bei aller Freude über die Heimspiele wollen wir aber die restlichen Spiele nicht unterschlagen, wobei vor allem die Duelle der Erwachsenenteams eine Menge Spannung verprechen. Zunächst sind am Samstag die Damen-2 gefordert, die den TSV Spandau 1860 2 schlagen müssen, um sich ihre Chancen auf den zweiten Tabellenplatz zu erhalten. Das Hinspiel ging mit 53:52 äußerst unglücklich verloren, sodass die Damen nun auf eine Revanche brennen. Am Sonntagvormittag haben die Herren-2 dann ihr erstes Endspiel im Kampf um den Klassenerhalt gegen den aktuellen Tabellenletzten VfB Hermsdorf 4 und sollten den Erfolg aus dem Hinspiel unbedingt wiederholen.

„Last but not least“ haben auch unsere 1. Damen nach langer Pause endlich wieder ein Spiel und man darf gespannt sein, ob sich gegen den Tus Neukölln erneut so eine spannende und hitzige Partie wie im Hinspiel entwickelt. Damals konnten sich unsere Damen trotz der Disqualifikation von Coach Sven knapp nach Overtime durchsetzen, aber es wäre sicherlich schön, wenn die Nerven der Wiesel-Fans dieses Mal etwas weniger strapaziert werden.

Den Überblick über alle Wiesel-Spiele findet ihr hier. Wir wünschen allen Teams viel Erfolg!

Veröffentlicht in Allgemein, Spielbetrieb, Wiesel News Getagged mit: , , , , ,

Facebook Weddinger Wiesel

Breaking News: Der @berliner_basketball_verband und @dbb_basketball bereiten fleißig die Rückkehr in den Spielbetrieb vor! Stand jetzt soll die Saison in Berlin tatsächlich schon am 5./6. September unter Einhaltung bestimmter Hygieneregeln starten. Wir sind gespannt und halten euch auf dem Laufenden!

Nächste Woche sind dann auch die Hallen wieder offen, so dass wir endlich wieder trainieren können.

#wedemweaselz
... MehrWeniger

Zeige auf Facebook

Nicht im Wedding, nicht von uns, aber definitiv ein Projekt für das ALLE Basketballer zusammen abstimmen sollten!

Reposted from @bcb030 ✅🏀💯
*
*
Checkt den Link in der BIO von @bcb030 und unterschreibt alle die Online Petition! Das Ziel sind 11.000 Unterschriften die notwendig sind un dem Berliner Senat zeigen zu können, dass das Basketball Zentrum wirklich wichtig und gewollt ist!
*
*
Für alle die sich vorab informieren möchten um was es geht, here you go:
In Berlin fehlen Sport, Turnhallen und Flächen für die freie Kunst. Und das nicht zu knapp. Der Stadt Berlin fehlen rund 200 Hallen und 150 Freiplätze, um den bestehenden Bedarf für Sportler:innen in Berlin zu decken. Durch Corona haben sich die Bedingungen für Sport und Kultur drastisch geändert, daher bedarf es an Fläche die weitläufig und für die Öffentlichkeit gut und jederzeit zugänglich ist. Der Bedarf an überdachter Nutzungsfläche ist wesentlich höher als das zur Verfügung stehende Angebot. Für Freizeitsportler und Künstler, darunter auch Kinder und junge Erwachsene, die außerhalb der Strukturen Sport treiben und Kultur schaffen möchten, gibt es damit keine praktikable Alternative zu Freiplätzen oder Parks. Bei ungünstigen Wetterbedingungen (z. B. Regen, Schnee, Wind & Hitze) fallen leider auch diese Alternativen weg. Um den Sport- und Kulturbetrieb in Berlin auch bei ungewissen Witterungsbedingungen über das ganze Jahr hinweg für Berlinerinnen und Berliner gewährleisten zu können, soll bis zum Oktober 2020 eine öffentliche, überdachte Sportanlage entstehen – der dritte Ort. Er soll allen, ob jung oder alt, niedrigschwellig, kostengünstig und stets zugänglich zur Verfügung stehen.

Begründung
Die flexible und moderne Leichtbau-Konstruktion bietet nicht nur eine schnelle Lösung gegen die Hallenknappheit und ungünstige Wetterbedingungen, sondern stellt eine ökologisch nachhaltige Alternative zu herkömmlichen Sport-und Kulturhallen dar. Die Wände der Halle können problemlos geöffnet werden, so dass eine gute Durchlüftung gewährleistet ist. Darüber hinaus kann auch die Auslastung für Berliner Schulen, Kitas, soziale Organisationen & Vereine optimiert werden. #bcb030
... MehrWeniger

Zeige auf Facebook

Was sagt uns dieses Kunstwerk? Wir suchen einen neuen Trainer oder eine Trainerin für unsere Damen-Oberliga! Alle Infos findet ihr auf unserer Homepage (Link in Bio).

#joindemweaselz
#photoshopphilipp
... MehrWeniger

Zeige auf Facebook