Befreiungsschlag für Herren-1, mu18 weiter souverän

Daniel Nüsse kurz vor seinem entscheidendem Wurf (Symbolbild)

Da ist das Ding! Nach drei knappen Niederlagen haben unsere Herren-1 endlich den ersten Oberliga-Sieg der Saison (und der Vereinsgeschichte) eingefahren! Im „Ghetto-Derby“ gegen den Tus Neukölln lag das Team von Coach Frank fast die ganze Zeit in Führung, konnte sich aber nie entscheidend absetzten. Die Hektik und Lautstärke in der Schönstedtstraße wuchs mit jeder Spielminute, beide Teams schenkten sich vor allem in der Verteidigung keinen einzigen Millimeter. So war der Weg frei für eine äußerst spannende Schlussphase, die erstaunlicherweise kaum von Auszeiten oder Freiwürfen unterbrochen wurde. Nachdem die Neuköllner 19 Sekunden vor Schluss zum 58:58 ausgleichen konnten, blieb unseren Herren eine letzte Chance, um das Spiel vor der Overtime zu entscheiden. Was dabei herauskam, war so ziemlich genau das komplette Gegenteil von einer gut strukturierten Offense: Übertönt durch lautes Geschrei der Zuschauer und der Neuköllner Bank, verstand kaum ein Spieler die Anweisungen des Coaches oder das Herunterzählen der Uhr am Kampfgericht. Zum Glück fasste sich Point Guard Daniel „Vechta’s Finest“ Nüsse wenige Sekunden Schluss ein Herz und ließ den Ball in seiner unnachahmlichen Technik aus ca 7 Metern Richtung Korb fliegen. Der Ball war noch in der Luft, als die Sirene ertönte, küsste dann das Brett und fiel von dort durch den Ring. Der gegnerische Coach nannte es den „hässlichsten Wurf aller Zeiten“, den Herren-1 aber war das ziemlich egal – gefeiert wurde trotzdem.

Auch wenn dieses Spiel für die Nerven vieler Wiesel-Fans vermutlich schon genug war, hatte der Spielplan noch deutlich mehr zu bieten. Direkt vor den Herren-1 gaben die neu gegründeten Herren-3 ihr Heimdebüt in der Schönstedtstraße und zeigten eine deutliche Leistungssteigerung im Vergleich zum ersten Spiel. Leider setzten sich im letzten Viertel dann doch die erfahrenen Pankower durch, doch die Tendenz geht beim Team von Coach Chris Eßer auf jeden Fall in die richtige Richtung. Einen ausführlichen Bericht zum Spiel gibt es auf der Facebook-Seite der Herren-3.

Die Damen-2 und Herren-2 mussten für ihre Spiele den weiten Weg nach Staaken antreten und kehren mit gemischten Gefühlen zurück. Während die Damen von Coach Sandro ihr Spiel gewinnen konnten, starteten die Herren-2 gegen ein überraschend starkes Spandauer Team mit einer deutlichen Niederlage in die Saison.

Blicken wir zum Abschluss auf die Jugendteams, bei denen aktuell vor allem wu13 und mu18 überzeugen können. Als einzige Wiesel-Teams sind sie noch ungeschlagen und fuhren an diesem Wochenende sogar echte Kantersiege ein, bei denen beide Teams die „100“ vollmachten. Herzlichen Glückwunsch an beide Teams, lasst euch den Kasten Kuchen beim Training schmecken!
Unser mu14 war gleich doppelt im Einsatz und kassierte am Samstag eine deutliche Niederlage gegen ISS. Immerhin schienen die Jungs von Coach Arash aus den Fehlern gelernt zu haben und revanchierten sich am Sonntag mit einem Sieg im Auswärtsspiel gegen den VfB Hermsdorf. Die mu12-Teams mussten beide eine Niederlage hinnehmen, wobei in dieser Altersklasse natürlich sowieso wenig Wert auf die einzelnen Ergebnisse gelegt werden sollte. Wichtiger sind die stetige Weiterentwicklung sowie der Spaß am Spiel und diese zwei Elemente waren definitiv zu erkennen. Um es mit Coach Frowin zu sagen: „abhaken und weiterarbeiten“, dann werden sich bald die ersten Erfolge einstellen.

Zum Abschluss wie immer alle Wiesel-Ergebnisse im Überblick:

Herren-1 vs Tus Neukölln: 61:58
TSC Spandau 3 vs Herren-2: 89:64
Herren-3 vs SG Einheit Pankow 3 46:55
TSC Spandau 2 vs Damen-2 42:54
DBV Charlottenburg 2 vs mu18 25:111
Friedenauer TSC vs wu13 15:108
mu14 vs ISS 58:79
VfB Hermsdorf vs mu14 49:78
mu12-2 vs Berlin Baskets 23:62
mu12-1 vs Berlin Tiger 36:55
Berlin Baskets Viktoriastadt vs U10

 

In den nächsten Wochen wird es dann etwas ruhiger für die Wiesel, da die meisten Ligen in den Herbstferien eine kurze Pause einlegen. Unsere Erwachsenen-Teams sind aber weiterhin im Einsatz und freuen sich über Unterstützung! Schaut doch einfach mal in den Gesamt-Spielplan und kommt zum Anfeuern vorbei!

Veröffentlicht in Allgemein, Spielbetrieb, Wiesel News

Facebook Weddinger Wiesel