Kantersieg für Herren-2, mu18 und wu13 noch ungeschlagen

herren-3-vs-tisc3

Flying Weaselz in der Herren Kreisliga

Unsere Herren-2 hatten es in der letzten Zeit nicht leicht: Erst verlor man in der letzten Saison gefühlt jedes Spiel mit nur wenigen Punkten Unterschied und stieg wieder in die Kreisliga ab, dann setzte es dort im ersten Spiel gegen ein überraschend starkes Spandauer Team auch noch eine deutliche Niederlage. Insofern hat es den Jungs von Coach Frank sicherlich gutgetan, den AC Berlin am Wochenende förmlich aus der Halle zu fegen und mit einem 31:91-Sieg zurück in den Wedding zu reisen. Die Herbst-Depression sollte damit jedenfalls vorerst aufgehalten worden sein.

Unsere Herren-3 hingegen haben nun zwar endlich auch ein tolles Teamfoto, warten aber leider weiter auf den ersten Sieg ihrer noch kurzen Geschichte. Einen ausführlichen Bericht zur Niederlage gegen TISC gibt es wie immer auf der Facebook-Seite des Teams, Fotos vom Spiel beim „Foto-Wiesel“ Bianca Bürger.

Kommen wir nun zu den Jugendteams und widmen uns dabei als erstes der weiblich u13. „Ladies first“ ist dabei keine reine Höflichkeitsfloskel, die Mädels von Coach Sandro sind aktuell auch das erfolgreichste Jugendteams des Vereins. Als aktuell einzige Jugendmannschaft dürfen sie in der höchsten Berliner Spielklasse (Oberliga) antreten und konnten durch ein knappes 42:39 gegen den VfB Hermsdorf sogar die vorläufige Tabellenführung erobern! Das viele Lehrgeld aus der letzten Saison scheint sich also langsam auszuzahlen, herzlichen Glückwunsch an Sandro und sein Team!

Bei den Jungen konnte am Wochenende vor allem die mu18 überzeugen, die nach dem deutlichen 99:27 gegen Alba 3 als zweites Wiesel-Team noch ungeschlagen ist und sich den Traum vom Aufstieg in die Oberliga 2 erhält. Auch wenn noch niemand den Robby Bubble kaltstellen sollte, gratulieren wir Coach Arash und dem Team schon mal zu einem hervorragendem Saisonstart.

Nach so vielen Erfolgsmeldungen haben wir aber leider auch ein paar schlechte Nachrichten für die Wiesel-Fans: Die mu12-2, mu14 und mu16 mussten sich leider mehr oder weniger deutlich ihren Gegnern geschlagen geben. Gerade die mu16 dürfte sich über ihre Niederlage gegen Zehlendorf noch eine Weile ärgern, da damit wohl der angepeilte Aufstieg in die Oberliga 2 verpasst wurde. Weiterkämpfen werden die Jungs – genau wie alle anderen Teams – aber natürlich trotzdem, dann gibt es hoffentlich schon bald wieder ausschließlich Siege für die Wiesel zu vermelden. Die Wiesel-Redaktion wird euch jedenfalls weiterhin in unregelmäßigen Abständen auf dem Laufenden halten.

Zum Abschluss noch alle Wiesel-Ergebnisse im Überblick:

AC Berlin vs Herren-2 31:91
Tiergarten ISC 3 vs Herren-3 56:40U10 vs Berlin Baskets
Einheit Pankow vs mu12-2 77:38
mu14 vs Basketball Berlin Süd 45:69
BG Zehlendorf vs mu16-1 70:58
mu18 vs Alba Berlin 3 99:27
wu13 vs Hermsdorf 42:39

Veröffentlicht in Allgemein, Spielbetrieb

Facebook Weddinger Wiesel

Breaking News: Der @berliner_basketball_verband und @dbb_basketball bereiten fleißig die Rückkehr in den Spielbetrieb vor! Stand jetzt soll die Saison in Berlin tatsächlich schon am 5./6. September unter Einhaltung bestimmter Hygieneregeln starten. Wir sind gespannt und halten euch auf dem Laufenden!

Nächste Woche sind dann auch die Hallen wieder offen, so dass wir endlich wieder trainieren können.

#wedemweaselz
... MehrWeniger

Zeige auf Facebook

Nicht im Wedding, nicht von uns, aber definitiv ein Projekt für das ALLE Basketballer zusammen abstimmen sollten!

Reposted from @bcb030 ✅🏀💯
*
*
Checkt den Link in der BIO von @bcb030 und unterschreibt alle die Online Petition! Das Ziel sind 11.000 Unterschriften die notwendig sind un dem Berliner Senat zeigen zu können, dass das Basketball Zentrum wirklich wichtig und gewollt ist!
*
*
Für alle die sich vorab informieren möchten um was es geht, here you go:
In Berlin fehlen Sport, Turnhallen und Flächen für die freie Kunst. Und das nicht zu knapp. Der Stadt Berlin fehlen rund 200 Hallen und 150 Freiplätze, um den bestehenden Bedarf für Sportler:innen in Berlin zu decken. Durch Corona haben sich die Bedingungen für Sport und Kultur drastisch geändert, daher bedarf es an Fläche die weitläufig und für die Öffentlichkeit gut und jederzeit zugänglich ist. Der Bedarf an überdachter Nutzungsfläche ist wesentlich höher als das zur Verfügung stehende Angebot. Für Freizeitsportler und Künstler, darunter auch Kinder und junge Erwachsene, die außerhalb der Strukturen Sport treiben und Kultur schaffen möchten, gibt es damit keine praktikable Alternative zu Freiplätzen oder Parks. Bei ungünstigen Wetterbedingungen (z. B. Regen, Schnee, Wind & Hitze) fallen leider auch diese Alternativen weg. Um den Sport- und Kulturbetrieb in Berlin auch bei ungewissen Witterungsbedingungen über das ganze Jahr hinweg für Berlinerinnen und Berliner gewährleisten zu können, soll bis zum Oktober 2020 eine öffentliche, überdachte Sportanlage entstehen – der dritte Ort. Er soll allen, ob jung oder alt, niedrigschwellig, kostengünstig und stets zugänglich zur Verfügung stehen.

Begründung
Die flexible und moderne Leichtbau-Konstruktion bietet nicht nur eine schnelle Lösung gegen die Hallenknappheit und ungünstige Wetterbedingungen, sondern stellt eine ökologisch nachhaltige Alternative zu herkömmlichen Sport-und Kulturhallen dar. Die Wände der Halle können problemlos geöffnet werden, so dass eine gute Durchlüftung gewährleistet ist. Darüber hinaus kann auch die Auslastung für Berliner Schulen, Kitas, soziale Organisationen & Vereine optimiert werden. #bcb030
... MehrWeniger

Zeige auf Facebook

Was sagt uns dieses Kunstwerk? Wir suchen einen neuen Trainer oder eine Trainerin für unsere Damen-Oberliga! Alle Infos findet ihr auf unserer Homepage (Link in Bio).

#joindemweaselz
#photoshopphilipp
... MehrWeniger

Zeige auf Facebook