Meisterschaft für die Damen, Bronze für die wu13

Wir hatten im Vorfeld vom „größten Wochenende der Wiesel-Geschichte“ gesprochen und tatsächlich gab es wohl noch nie so viele Erfolge in der immer noch jungen Vereinsgeschichte wie am 18. und 19.03.2017. Doch der Reihe nach…

Wir starten am Samstagmorgen in Lichterfelde. Das Wiesel-Wochenende begann wenig vielversprechend, denn die wu13 musste sich bei der Endrunde um die Berliner Meisterschaft im Halbfinale dem Favoriten und späteren Turniersieger Tus Lichterfelde mit 57:32 geschlagen geben. Eine nur phasenweise gute Leistung reichte leider nicht zum Überraschungserfolg, so dass der Traum vom Finale schnell ausgeträumt war – der Traum von einer Medaille hingegen nicht.

Ortwechsel: Wir springen vom ruhigen Berliner Süden in den rauen Wedding, hier sind die Hallen kalt und die Körbe schief. Die Spielerinnen sind nun etwas älter, aber wahrscheinlich trotzdem aufgeregter als die wu13. Die Damen-1 wollten eine großartige Rückrunde krönen und mit einem Erfolg gegen das routinierte Team aus Halle den Meistertitel der 2. Regionalliga in das „Ghetto“ holen. Die Schönstedtstraße füllte sich nur langsam, doch spätestens zum Spielbeginn waren genügend Zuschauer in der Halle um die mehr als nervösen Anfangsminuten der Wiesel-Ladies zu bezeugen. Schnell spielen die Wiesel ja immer, aber dieses Mal war auch eine große Portion Hektik mit dabei…aber gut, man spielt ja auch nicht jeden Tag um die Meisterschaft.
Wie so oft in dieser Saison zahlte sich der tief besetzte Kader der Damen-1 aber schließlich aus. Spätestens als die gegnerische Topscorerin im zweiten Vierteil auf der Bank Platz nehmen musste, spielten sich die Weddingerinnen in einen Rausch und sorgten für eine deutliche 46:16-Halbzeitführung. Auch in der zweiten Halbzeit glänzten die Wiesel mit großer Spielfreude, während bei Halle irgendwann gar kein Ball mehr in den Korb fallen wollte. Am Ende stand somit ein ungefährdeter 90:30-Erfolg. Langweilig? Aber gerne doch! Der Meistersekt schmeckt auch ohne spannendes Ende per Buzzer-Beater!

Meistersekt

Ortswechsel, Zeitsprung: Es ist Sonntagmorgen und wir sind wieder im beschaulichen Lichterfelde. Während die Damen-Spielerinnen sich gerade fragen, woher eigentlich das Netz um ihren Hals kommt, steht die wu13 schon wieder auf dem Platz. Spielbeginn um 08:00 Uhr morgens, das heißt Treffpunkt um 07:00 Uhr, Losfahren um 06:00 Uhr und Aufstehen zu einer Zeit, über die wir alle gar nicht erst nachdenken wollen. Großen Respekt schon allein dafür an alle Spielerinnen, Eltern und Coach Sandro! Aber auch wenn der olympische Gedanke schön ist, manchmal ist dabei sein eben doch nicht alles. Die Wiesel wollten unbedingt mit einer Medaille nach Hause fahren und sicherten sich mit einem umkämpften 49:40-Sieg tatsächlich Bronze. Nach einer 30:9-Führung zur Halbzeit wurde es nach der Pause noch einmal spannend, doch das verlertzungsgeplagte Team rückte gerade in den schwierigen Momenten enger zusammen und belohnte sich somit schließlich für eine tolle Saison! Die Party wird aber hoffentlich etwas weniger wild ausgefallen sein als bei den Damen-1…

Bilder vom Spiel der Damen-1 und dem Spiel um Platz 3 der wu13 gibt es natürlich bei unserem fleißigen Foto-Wiesel Bianca Bürger. Die (zensierte) Dokumentation der Damen-Party findet ihr auf der Facebook-Seite des Teams. Wir danken allen Wiesel-Fans für die Unterstützung am letzten Wochenende und während der gesamten Saison!

Veröffentlicht in Allgemein

Facebook Weddinger Wiesel

MITGLIEDERVERSAMMLUNG AM 10.12.Liebe Wiesel, liebe Eltern,hiermit laden wir zur zweiten Mitgliederversammlung 2022 ein:Samstag, 10. Dezember 2022, um 13:00 UhrIm Besprechungsraum der Sporthalle Wiesenstraße, Wiesenstraße 56-58, 13357 BerlinTagesordnung-Begrüßung durch 1. Vorsitzenden-Wahl eines Versammlungsleiters/einer Versammlungsleiterin-Protokoll Mitgliederversammlung Januar 2022-Berichte Gesamtvorstand sowie Aussprache-Jahresabschlussbericht 2021-Bericht Kassenprüfer-Entlastung des Gesamtvorstandes-Wahl geschäftsführender Vorstand (1. und 2. Vorsitzende*r, Kassenreferent*in) und erweiterter Vorstand (Pressereferent*in, Sportwart*in, Schiedsrichterwart*in) – gemäß Satzung § 11-Wahl der Kassenprüfer-Haushaltsplan 2023-Anträge gem. § 11 Abs.: Anpassung des Anstellungsvertrages von Christoph Eßer-VerschiedenesAnträge müssen gemäß § 11 (7) der Satzung bis 26.11.2022 schriftlich in der Geschäftsstelle (TimeOut) eingegangen sein. Später eingehende Anträge können behandelt werden, wenn die Versammlung mit der Mehrheit der anwesenden stimmberechtigten Mitglieder dies beschließt. Anträge auf Satzungsänderungen müssen als solche deutlich gekennzeichnet und schriftlich begründet sein.Stimmberechtigt sind alle Mitglieder, die am 10.12.2022 das 14. Lebensjahr vollendet haben (vgl. § 9 Abs. 1 der Satzung). Jüngere Mitglieder und deren gesetzliche Vertreter sind nicht stimmberechtigt. Für stimmberechtigte Mitglieder, die noch nicht volljährig sind, nehmen die gesetzlichen Vertreter das Stimmrecht in der Mitgliederversammlung wahr (vgl. § 107 BGB). Darüber hinaus weisen wir auf § 9 Abs. 2 der Satzung hin: „Mitglieder, die ihrer Pflicht zur Entrichtung von Beiträgen und eventuellen Umlagen nicht nachgekommen sind, haben kein Stimm- und Wahlrecht. Beiträge und Umlagen müssen bis spätestens zwei Wochen vor der Versammlung auf dem Konto des Vereines eingegangen sein.“Eine Teilnahme ohne Stimmrecht, z. B. für Erziehungsberechtigte, ist möglich und erwünscht. ... MehrWeniger
Zeige auf Facebook
Leider war die Weddinger Allgemeine Zeitung ausgerechnet beim bisher schlechtesten Spiel der Herren-1 vor Ort, aber wir freuen uns trotzdem über den Artikel 🙃.#wedemweaselz ... MehrWeniger
Zeige auf Facebook
Prominenter Besuch beim wu11 Training 🤩. Ex-Wiesel @edakrbck, inzwischen Deutscher Meister in der wu18 und Teil des Bundesligakaders bei @albaberlin kehrte zurück zu ihren Wurzeln! Geduldig wurden alle Fragen der kleinen Wieselinnen beantwortet und Autogramme geschrieben. Zum Abschluss gab es dann natürlich noch eine Runde Bump-Out 😊. Danke für deinen Besuch Eda!#wedemweaselz #backtotheroots ... MehrWeniger
Zeige auf Facebook