Damen-1 mit Arbeitssieg, Herren-2 erneut glücklos

Mehr Bilder von Spiel der Damen-1 findet ihr

Mehr Bilder von Spiel der Damen-1 findet ihr hier.

Unsere Damen-1 bleiben in der 2. Regionalliga Ost dem Spitzenreiter Freibeuter dicht auf den Fersen: Beim Heimspiel in „JWD“ wie der Berliner sagt (für alle Schwaben: janz weit draußen) konnte gegen den TSV Spandau 1860 der neunte Saisonerfolg eingefahren werden. Den Berichten aus der der Halle zu Folge war es ein echtes Turnover-Festival, aber als Spitzenmannschaft muss man eben auch mal die dreckigen Siege mitnehmen. In jedem Fall war es der Statistik nach eine starke Teamleistung, bei der alle eingesetzten Spielerinnen punkten und somit auch das Fehlen von Sinem sowie die frühe Verletzung von Teresa kompensieren konnten.

Während die Damen-1 also hart für ihre Punkte kämpfen mussten, konnten es die Herren-1 am Samstagabend gegen KK Croatia eher gemütlich angehen lassen. Der Gegner war zwar mit einiger Erfahrung ausgestattet, hatte allerdings nur sechs Spieler zur Verfügung und spielte in einer anderen Gewichtsklasse als die Wiesel. Mit rekordverdächtigen 13 Dreiern schossen sich die Herren zu einem 108:68-Erfolg und holten somit den 18. Sieg im 19. Spiel.

Bei den zweiten Mannschaften konnten sich die Damen-2 gegen BG 2000 2 durchsetzen und schließen die Saison auf Platz 3 ab. Auch wenn der zweite Platz vielleicht möglich gewesen wäre, so überwiegt doch die Freude über die beste Saison seit der Gründung des Teams. Herzlichen Glückwunsch an alle Spielerinnen und die Coaches Sandro und Hans!

Die Herren-2 hingegen konnten sich für ihre erneut starke Leistung leider nicht belohnen. Gegen die zweite Mannschaft der Freibeuter 2010 lag man nach dem 3. Viertel noch knapp in Führung, unterlag am Ende aber knapp mit 59:64. Nun muss man nächste Woche unbedingt gewinnen sowie auf eine Niederlage des direkten Konkurrenzen Intercor hoffen, um den Klassenerhalt noch zu schaffen.

Blicken wir zum Abschluss auf die Jugendteams und starten mit einer unerfreulichen Nachricht: Bei der Niederlage der mu18 gegen die Freibeuter zeigten unsere Spieler ein extrem peinliches und unfaires Verhalten gegenüber dem Schiedsrichter und dem Spielpartner. Wir entschuldigen uns hiermit noch mal ausdrücklich bei allen Beteiligten und werden unabhängig von der Strafe durch den Verband auf jeden Fall Konsequenzen einleiten.

Zurück zum Sportlichen: Neben der mu18 mussten sich die mu12-2 und mu14-2 mussten geschlagen geben, alle anderen Wiesel-Teams waren erfolgreich. Die mu12-1 feierte einen weiteren Kantersieg und beendet ihre Saison auf einem sehr guten zweiten Platz. Die mu14-1 hat nach dem Erfolg gegen Zehlendorf den ersten Platz in der Landesliga fast schon gesichtert, die mu16 hingegen kann trotz des Sieges gegen RSV Eintracht noch nicht feiern sondern hat nächste Woche zum Saisonabschluss noch ein echtes Endspiel um Platz 1.

Alle Ergebnisse im Überblick:
Samstag 05.03.16
U10 vs Alba Berlin 6
mu12-2 vs VfB Hermsdorf 2 44:61
Basketball Berlin Süd vs mu14-2 79:36
BG Zehlendorf 2 vs mu14-1 45:56
RSV Eintracht 2 vs mu16-1 57:75
KK Croatia vs Herren-1 68:108

Sonntag 06.03.16
Freibeuter 2010 vs mu18 79:69
Freibeuter 2010 2 vs Herren-2 64:59
BG 2000 2 vs Damen-2 33:65
Damen-1 vs TSV Spandau 1860 79:65

Veröffentlicht in Allgemein, Spielbetrieb, Wiesel News Getagged mit: , , , , , , , , ,

Facebook Weddinger Wiesel

MITGLIEDERVERSAMMLUNG AM 10.12.Liebe Wiesel, liebe Eltern,hiermit laden wir zur zweiten Mitgliederversammlung 2022 ein:Samstag, 10. Dezember 2022, um 13:00 UhrIm Besprechungsraum der Sporthalle Wiesenstraße, Wiesenstraße 56-58, 13357 BerlinTagesordnung-Begrüßung durch 1. Vorsitzenden-Wahl eines Versammlungsleiters/einer Versammlungsleiterin-Protokoll Mitgliederversammlung Januar 2022-Berichte Gesamtvorstand sowie Aussprache-Jahresabschlussbericht 2021-Bericht Kassenprüfer-Entlastung des Gesamtvorstandes-Wahl geschäftsführender Vorstand (1. und 2. Vorsitzende*r, Kassenreferent*in) und erweiterter Vorstand (Pressereferent*in, Sportwart*in, Schiedsrichterwart*in) – gemäß Satzung § 11-Wahl der Kassenprüfer-Haushaltsplan 2023-Anträge gem. § 11 Abs.: Anpassung des Anstellungsvertrages von Christoph Eßer-VerschiedenesAnträge müssen gemäß § 11 (7) der Satzung bis 26.11.2022 schriftlich in der Geschäftsstelle (TimeOut) eingegangen sein. Später eingehende Anträge können behandelt werden, wenn die Versammlung mit der Mehrheit der anwesenden stimmberechtigten Mitglieder dies beschließt. Anträge auf Satzungsänderungen müssen als solche deutlich gekennzeichnet und schriftlich begründet sein.Stimmberechtigt sind alle Mitglieder, die am 10.12.2022 das 14. Lebensjahr vollendet haben (vgl. § 9 Abs. 1 der Satzung). Jüngere Mitglieder und deren gesetzliche Vertreter sind nicht stimmberechtigt. Für stimmberechtigte Mitglieder, die noch nicht volljährig sind, nehmen die gesetzlichen Vertreter das Stimmrecht in der Mitgliederversammlung wahr (vgl. § 107 BGB). Darüber hinaus weisen wir auf § 9 Abs. 2 der Satzung hin: „Mitglieder, die ihrer Pflicht zur Entrichtung von Beiträgen und eventuellen Umlagen nicht nachgekommen sind, haben kein Stimm- und Wahlrecht. Beiträge und Umlagen müssen bis spätestens zwei Wochen vor der Versammlung auf dem Konto des Vereines eingegangen sein.“Eine Teilnahme ohne Stimmrecht, z. B. für Erziehungsberechtigte, ist möglich und erwünscht. ... MehrWeniger
Zeige auf Facebook
Leider war die Weddinger Allgemeine Zeitung ausgerechnet beim bisher schlechtesten Spiel der Herren-1 vor Ort, aber wir freuen uns trotzdem über den Artikel 🙃.#wedemweaselz ... MehrWeniger
Zeige auf Facebook
Prominenter Besuch beim wu11 Training 🤩. Ex-Wiesel @edakrbck, inzwischen Deutscher Meister in der wu18 und Teil des Bundesligakaders bei @albaberlin kehrte zurück zu ihren Wurzeln! Geduldig wurden alle Fragen der kleinen Wieselinnen beantwortet und Autogramme geschrieben. Zum Abschluss gab es dann natürlich noch eine Runde Bump-Out 😊. Danke für deinen Besuch Eda!#wedemweaselz #backtotheroots ... MehrWeniger
Zeige auf Facebook